Archiv der Kategorie: Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld: Brian Behrendt im Anflug – Stürmer im Visier

Mit den Verpflichtungen von Björn Jopek (1. FC Union Berlin), Wolfgang Hesl (SpVgg Greuther Fürth), Daniel Davari (Grashopper-Club Zürich), Samir Benamar (TuS Koblenz), Michael Görlitz (FC St. Pauli), Steffen Lang (VfB Stuttgart) und Christopher Nöthe (FC St. Pauli) hat Arminia Bielefeld nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga relativ schnell Nägel mit Köpfen gemacht. Komplett ist der Kader der Ostwestfalen aber noch nicht. Weiterlesen

Arminia Bielefeld: Transfercoup mit Fürths Wolfgang Hesl?

Bislang hat sich Arminia Bielefeld nach der auf direktem Weg geglückten Rückkehr in die 2. Bundesliga in Sachen Transfers zurückgehalten und mit Björn Jopek vom 1. FC Union Berlin lediglich einen neuen Spieler verpflichtet. Weiterlesen

Arminia Bielefeld: Kehrt Kacper Przybylko im Sommer zurück?

Im vergangenen Sommer nach dem mit 2:4 nach Verlängerung verlorenen Relegations-Rückspiel war Kacper Przybylko unter den vielen traurigen Menschen in der Schüco-Arena einer der traurigsten. Der damals vom 1. FC Köln an Arminia Bielefeld ausgeliehene Angreifer hatte Arminia Bielefeld mit seinem Treffer zum 2:3 scheinbar den Klassenerhalt beschert und wäre in diesem Fall sehr wahrscheinlich bei dem Verein, aus dessen Jugend er stammt, geblieben.

Sechs Tore in der Rückrunde 2013/14

Doch nahezu im Gegenzug gelang Darmstadt das 2:4, das gleichbedeutend mit dem Todesstoß für die Arminia war, deren Abstieg somit auch Przybylko trotz fünf Toren in der Rückrunde und dem Treffer in der Relegation nicht verhindern konnte.

Weil Przybylko nicht in die 3. Liga wollte und die Arminia kaum das Geld gehabt hätte, die fällige Ablöse an Köln zu überweisen, musste sich der heute 22-Jährige anders orientieren und unterschrieb letztlich bei der SpVgg Greuther Fürth. Bei den ambitionierten Franken, deren Ruf als Ausbildungsverein und Sprungbrett Richtung Bundesliga hinlänglich bekannt ist, legte der polnische U21-Nationalspieler gut los und hatte nach zwölf Spieltagen bereits vier Tore auf dem Konto. Danach aber lief es sowohl bei Przybylko als auch bei den aktuell stark abstiegsgefährdeten Fürthern allgemein nicht mehr rund. Przybylko stand zwar in allen 32 Spielen auf dem Platz, wurde zuletzt aber dreimal in Folge nur noch eingewechselt.

Ablösefreier Wechsel bei Abstieg?

Mit dieser Jokerrolle ist Przybylko dem Vernehmen nach unzufrieden und soll sich mit Wechselgedanken tragen. Da trifft es sich gut, dass Arminia Bielefeld kurz vor der Rückkehr in die 2. Bundesliga steht und laut „Bild“ und „Westfalen Blatt“ wieder Interesse an seinem verlorenen Sohn zeigt. Dass Przybylko im Abstiegsfall Fürth offenbar ablösefrei verlassen kann, ist durchaus pikant, wobei es keinen Profi geben wird, der freiwillig und noch dazu zum zweiten Mal in Folge absteigt. Ungeachtet dessen ist auch nicht ausgeschlossen, dass ein Wechsel selbst bei einem Fürther Klassenerhalt zum Thema wird.

 

VfL Osnabrück: Abschied von Stanislav Iljutcenko nicht definitiv – Torjäger bittet um Bedenkzeit

Auch wenn er nach neun Toren vor Weihnachten im neuen Jahr nun erst zweimal getroffen hat, gilt Stanislav Iljutcenko dennoch als einer der begehrtesten Angreifer auf dem sommerlichen Transfermarkt, was nicht zuletzt daran liegt, dass sein Vertrag beim VfL Osnabrück am 30. Juni ausläuft. Weiterlesen

Fortuna Düsseldorf: Andreas Lambertz im Sommer wohl weg – Zu Arminia Bielefeld?

Spätestens mit der unglücklichen 2:3-Niederlage beim FC Ingolstadt am Freitagabend hat sich für Fortuna Düsseldorf das Thema Bundesliga-Aufstieg auch im zweiten Anlauf erledigt. Die Planungen sind bei den Rheinländern indes nicht erst seit Freitag, sondern schon länger auf ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga ausgerichtet. Weiterlesen