FC Schalke 04: Premier League lockt Julian Draxler – Kommt Yuto Nagatomo?

Nach der Verpflichtung von Trainer Andre Breitenreiter laufen beim FC Schalke 04 in diesen Tagen die Kaderplanungen für die neue Saison auf Hochtouren. Klar ist inzwischen, dass Kapitän Benedikt Höwedes seine am gestrigen Montag abgelaufene Ausstiegsklausel nicht wahrgenommen hat und trotz Angeboten aus England auf Schalke bleibt.

Arsenal und Man City locken Draxler

Dagegen könnte ein anderes Schalker Eigengewächs dem Werben aus der Premier League erliegen. So berichtet „Sky Sport News HD“, dass ein Wechsel von Julian Draxler auf die Insel immer wahrscheinlicher wird, weil mittlerweile offenbar zwei Vereine bereit sein, die in Draxlers bis 2018 laufendem Vertrag festgeschriebene Ablöse in Höhe von 45 Millionen Euro zu bezahlen. Bei den Interessenten handelt es sich mit dem FC Arsenal und Manchester City um zwei absolute Spitzenklubs, die zudem mit der Aussicht auf die Champions League locken können, was Schalke in diesem Sommer nicht kann.

Eine Ablöse von 45 Millionen Euro würde trotz des sicherlich schmerzhaften Verlustes von Draxler einige Möglichkeiten auf dem Transfermarkt ergeben. So wäre die Verpflichtung von Johannes Geis, für den der 1. FSV Mainz 05 einen zweistelligen Millionenbetrag aufruft, kein größeres Problem mehr und auch die defensiven Außenbahnen könnten adäquat verstärkt werden.

Gerüchte um Nagatomo und Meunier

Während das von der „Gazzetta dello Sport“ vermeldete Schalker Interesse am Japaner Yuto Nagatomo von Inter Mailand noch vage erscheint, spricht vieles dafür, dass sich die Königsblauen um den Belgier Thomas Meunier vom FC Brügge interessieren. Der 23-jährige Rechtsverteidiger wird mit einer Ablöse von rund vier Millionen Euro taxiert und war zuletzt auch mit weiteren Bundesligisten wie Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht worden.