Schlagwort-Archive: Aytac Sulu

SV Darmstadt 98: Großkreutz kommt – Ein Signal für Sulu, Gondorf und Co.?

Bei 14 Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz und nur noch sechs ausstehenden Spielen ist der SV Darmstadt 98 zwar rechnerisch noch nicht abgestiegen, de facto aber nicht mehr oder allenfalls durch ein absolutes Fußballwunder noch zu retten.

Weitaus wahrscheinlich als ein solches Wunder ist die Zukunft der Lilien in der 2. Bundesliga, worauf rund ums Böllenfalltor längst alle Planungen ausgerichtet sind. Klar ist schon seit der Winterpause, dass der zunächst für die Rückrunde verpflichtete Trainer Torsten Frings mit in die 2. Bundesliga geht. Ebenso sicher ist, dass teure Spieler mit auslaufenden Verträgen wie Hamit Altintop bzw. ausgeliehene Akteure wie Sidney Sam nicht gehalten werden können.

Großkreutz kommt für zwei Jahre

Dafür ist Darmstadt nun ein absoluter Transfercoup gelungen. Nur wenige Stunden nach dem Aufkommen erster Gerüchte bestätigten die Lilien die Verpflichtung von Kevin Großkreutz zum 1. Juli 2017. Der Weltmeister, der vor wenigen Wochen seinen Vertrag beim VfB Stuttgart nach einer nächtlichen Eskapade in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst hat, kommt ablösefrei nach Darmstadt und unterschrieb einen Vertrag bis Juni 2019.

„Torsten Frings hat sich sehr um mich bemüht und zusammen mit den Verantwortlichen davon überzeugt, dass es der richtige Schritt für mich ist. Wie bei all meinen vorherigen Klubs werde ich alles dafür tun, dass wir gemeinsam Erfolg haben werden“, nannte Großkreutz einen wichtigen Grund für seine Entscheidung, die gleichbedeutend mit der letzten Chance für den 28-Jährigen im deutschen Fußball sein dürfte.

Ausstiegsklauseln bei Sulu und Gondorf

Gleichzeitig erhofft man sich in Darmstadt von der aufsehenerregenden Verpflichtung des auf mehreren Positionen einsetzbaren Allrounders aber sicherlich auch eine Signalwirkung in Bezug auf andere Spieler, die derzeit noch mit einem Abschied liebäugeln. Das gilt etwa für den nur noch bis Saisonende gebundenen Marcel Heller sowie für Jerome Gondorf und Aytac Sulu, die den Verein für festgeschriebene Ablösesummen im niedrigen siebenstelligen Bereich verlassen können.

Bleibt freilich abzuwarten, ob der Großkreutz-Transfer seine Wirkung in dieser Hinsicht auch entfaltet.

SV Darmstadt 98: Droht der Zerfall der Erfolgself? – Düsseldorf wirbt um Behrens und Bregerie

Am heutigen Freitag gastiert der SV Darmstadt 98 im Aufsteigerduell bei RB Leipzig und kann mit einem Sieg bei den Roten Bullen einen Konkurrenten im Rennen um die ersten drei Plätze wohl endgültig distanzieren sowie die eigenen Bundesliga-Ambitionen unterstreichen. Davon, ob den Lilien die Sensation in Form des zweiten Aufstieges in Folge gelingt, könnte auch das Aussehen des künftigen Kaders abhängen. Weiterlesen