Archiv der Kategorie: VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: Alexander Meyer ist die neue Nummer zwei

Als nach dem Aufstieg des VfB Stuttgart erste Spekulationen aufkamen, dass ein neuer Hochkaräter für das Tor kommen soll, zeichnete sich frühzeitig ab, dass es für Mitch Langerak trotz ordentlicher bis guter Leistungen in der 2. Bundesliga schwer werden würde.

Und als dann tatsächlich Weltmeister Ron-Robert Zieler präsentiert wurde und sich den Stammplatz sichern konnte, bereitete Langerak nach zwei Jahren in Stuttgart seinen Abflug vor. Letztlich wechselte der Australier, der auch mit Blick auf die WM 2018 regelmäßige Spielpraxis benötigt, zum spanischen Erstliga-Aufsteiger UD Levante.

Stuttgart handelte nach Langeraks Abschied schnell und stellte Alexander Meyer als neuen Schlussmann vor. Der 26-Jährige hatte im Pokal-Duell mit dem VfB im Tor von Energie Cottbus auf sich aufmerksam gemacht und wurde prompt aus der Lausitz losgeeist. Und Meyer hat Trainer Hannes Wolf auf Anhieb mehr überzeugt als der bisherige dritte Keeper Jens Grahl.

Hoffnung auf den Bankplatz zerplatzt

Der ehemalige Hoffenheimer wurde schon vergangene Saison von einer Knie-OP zurückgeworfen und war hinter dem im Sommer zum Karlsruher SC abgewanderten Benjamin Uphoff nur noch vierter Keeper. Nach Langeraks Abschied durfte der 28-Jährige dann wieder auf die Rolle als Reservetorwart hoffen, doch nun machte Coach Wolf öffentlich klar, dass der neu geholte Meyer seine Nummer zwei ist.

Meyer wird also bei den Bundesliga-Spielen auf der Bank sitzen, während Grahl die Tribüne droht oder wahlweise Einsätze in der zweiten Mannschaft. EIn Wechsel in der Winterpause scheint nun nicht ausgeschlossen.

VfB Stuttgart: Dortmunds Mikel Merino auf der Wunschliste

Drei Abgänge schon fix

Schon zu Beginn der Winterpause war klar, dass es im Kader des VfB Stuttgart während der Transferperiode im Januar einige Bewegung geben würde. Zweieinhalb Wochen vor dem ersten Spiel der Rückrunde beim FC St. Pauli haben mit Stephen Sama (SpVgg Greuther Fürth), Max Besuschkow (Eintracht Frankfurt) und Philip Heise (Dynamo Dresden) bereits drei Spieler den Verein verlassen, denen die Schwaben keine Steine in den Weg legen wollten.

Selbiges gilt auch noch für Angreifer Borys Tashchy, für den Erzgebirge Aue angefragt haben soll, der aber dem Vernehmen nach nicht zum in den Abstiegskampf verwickelten Ligarivalen wechseln möchte.

Hannes Wolf bestätigt Interesse an Merino

Neu in Stuttgart ist bislang nur Julian Green, der vom FC Bayern München verpflichtet wurde und offensiv auf beiden Flügeln sowie auch hinter einer zentralen Spitze eingesetzt werden kann.

Beim US-Nationalspieler dürfte es in Sachen Verstärkung aber nicht bleiben. Vielmehr wünscht sich Trainer Hannes Wolf offenbar auch noch einen Qualitätszuwachs im zentralen Mittelfeld und hat mit Mikel Merino von Borussia Dortmund auch schon einen konkreten Akteur im Blick.

„Es wird sicherlich nicht einfach ihn zu bekommen, da viele Vereine an ihm interessiert sind. Fest steht, dass er in unser Anforderungsprofil passt. Es wäre klasse, wenn wir den Spieler vom VfB überzeugen könnten“, bestätigte Wolf gegenüber den „Stuttgarter Nachrichten“ das Interesse am spanischen Defensiv-Allrounder des BVB, der sowohl auf der Sechs als auch in der Innenverteidigung spielen kann. Neben dem VfB gelten vor allem der 1. FC Köln und Merinos Ex-Klub CA Osasuna als Interessenten, wobei bislang aber noch gar nicht sicher ist, ob Dortmund den spanischen U21-Nationalspieler überhaupt abgeben würde. Wenn dann ohnehin nur auf Leihbasis und ohne Kaufoption.

VfB Stuttgart: Macht der AS Rom bei Antonio Rüdiger Ernst?

Zwei Tage vor dem Auftaktspiel der neuen Bundesliga-Saison gegen den 1. FC Köln herrscht beim VfB Stuttgart gespannte Erwartungshaltung. Nachdem die Schwaben mit drei Siegen an den letzten drei Spieltagen der Vorsaison den drohenden Abstieg noch vermeiden konnten, soll es nun zumindest in sichere Tabellengefilde gehen. Ein Auftakterfolg wäre da Gold wert, zumal gegen den Angstgegner aus Köln, gegen den kein einziges der letzten zehn Heimspiele gewonnen wurde. Weiterlesen

VfB Stuttgart: Angebot für Hector Moreno? – Zukunft von Antonio Rüdiger offen

Der Plan des VfB Stuttgart für diese Sommerpause schien relativ klar. Nationalspieler Antonio Rüdiger sollte für eine deutlich im zweistelligen Millionenbereich liegende Ablöse abgegeben und diese Einnahmen in mehrere neuen Spieler investiert werden. Dass Rüdiger nun mitten in der heißen Transferphase erneut am Knie operiert werden musste und mindestens vier Wochen pausieren muss, könnte alle Gedankenspiele aber zunichte machen. Weiterlesen

VfB Stuttgart: Mitch Langerak im Anflug – Keeper kommt offenbar von Borussia Dortmund

Der komplette Umbau auf der Torwartposition des VfB Stuttgart steht kurz vor dem Abschluss. Nachdem die langjährige Nummer eins Sven Ulreich trotz Gerüchten um Abwanderungsgedanken letztlich doch überraschend für rund 3,5 Millionen Euro zum FC Bayern München gewechselt ist, wurde mit dem polnischen Nationalkeeper Przemyslaw Tyton von der PSV Eindhoven bereits ein Nachfolger verpflichtet. Weiterlesen

VfB Stuttgart: Kommt der Schwede Albin Ekdal? – Angebote für Alexandru Maxim

Nach dem am letzten Spieltag geschafften Klassenerhalt laufen beim VfB Stuttgart längst die Planungen für die neue Saison auf Hochtouren, in der unter dem neuen Trainer Alexander Zorniger der Abstiegskampf möglichst von Anfang an kein Thema mehr sein soll. Weiterlesen

VfB Stuttgart: Sven Ulreich im Sommer weg? – Kommt Ron-Robert Zieler?

Am heutigen Samstag steht für den VfB Stuttgart der Abstiegsgipfel gegen den Hamburger SV auf dem Programm, nach dem die Schwaben selbst bei einem Sieg noch nicht gerettet sein werden, aber dann zumindest mit hoher Wahrscheinlichkeit alles in eigener Hand hätten. Weiterlesen

FC Schalke 04: Martin Harnik soll kommen – Zukunft von Christian Fuchs offen

In den verbleibenden Wochen der Saison geht es für den FC Schalke 04 angesichts des stattlichen Rückstandes auf Platz vier nüchtern betrachtet nur noch darum, zumindest die Teilnahme an der Europa League zu sichern. Weiterlesen